Bessere Energie durch Blumen

Wussten Sie wie einfach es ist bessere Energie in Ihr Zuhause zu bringen?

Einer der wichtigsten Feng Shui Tipps sind: frische Blumen. Genau, lebende Blumen, ob Schnittblumen aus Ihrem Garten oder dem Blumengeschäft. Oder ganz einfach Topfpflanzen, immergrüne oder blühende.

Sorgen Sie dafür, dass Schnittblumen immer frisches und ausreichend Wasser haben. Tulpen, Gladiolen und Pfingstrosen sind bekanntlich besonders "durstig". Blühende Blumen, liebevoll in einer hübschen Vase arrangiert sind der Eyecatcher beim Betreten eine Wohnung. Auch im Wohnzimmer bringen die floralen Freunde gutes Chi (Lebensengerie) in Ihr Zuhause. Ein prächtiger Blumenstrauss heißt gutes Chi willkommen, er ist auch ein Symbol für Wohlstand und Liebe.


Ebenso optimal ist die Platzierung auf einem Esstisch. Übrigens, auf einem Esstisch ist auch eine Obstschale nicht nur eine schöne Dekoration, sondern ein Zeichen für Fülle und Wohlstand. Beides, Blumensträusse und Obstschalen dürfen sich spiegeln. Dies verdoppelt sogar diesen Wohlstand.




Bei Topfpflanzen: Zupfen Sie verwelkte Blüten und Blätter gleich weg. Achten Sie auf das richtige Licht, damit sich Ihre Pflanzen wohl fühlen, gesund sind und Ihnen lange Freude bereiten. Lässt Ihre Pflanze die Blätter hängen oder wollen sich Schädlinge einnisten, dann fühlt sich ihr grüner Freund auf diesem Platz nicht wohl. Manchmal sind es Wasseradern, welche manche Pflanzen nicht mögen. In diesem Fall am besten umstellen und mit Liebe hegen und pflegen.

Generell gilt: eine kranke Pflanze zieht kein gutes Chi an, im Gegenteil, diese am besten entsorgen. Stellen Sie auf diesem Platz nicht mehr die selbe Pflanzenart.

Blumen gehören in jedes Zuhause. Selbst eine einzelne Rose lenkt das Chi und den Blick der Besucher auf sich. Sie müssen nicht unbedingt von Feng Shui sprechen, die Gäste werden merken, dass sie einfach guten Stil haben.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen